Sie sind hier:

Preiserhöhung: Trinkwasser

Trinkwasser: Preiserhöhung zum 1 Januar 2018 sichert Qualität

Notwendigkeit erster Anhebung seit 2007 aufgrund gestiegener Umlagen des Zulieferers TWM.

Mit dem 1. Januar 2018 sind die Entgelte für Trinkwasser im Versorgungsgebiet der HALBERSTADTWERKE  um neun Cent brutto pro Kubikmeter gestiegen. Damit kostet der Kubikmeter Trinkwasser (1000 Liter) ab sofort 2,11 Euro brutto (1,97 Euro netto inklusive sieben Prozent Umsatzsteuer) statt wie bisher 2,02 Euro brutto.

Durch die Preisanhebung ergibt sich für einen Haushalt im Mehrfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 100 Kubikmetern ein Mehraufwand von 1,12 Euro brutto pro Monat.

Bei der aktuellen Wasserpreiserhöhung handelt es sich um die Weitergabe der um 13 Prozent höheren Bezugskosten, die die HALBERSTADTWERKE durch angekündigte höhere Umlagen des Vorlieferanten Trinkwasserversorgung Magdeburg (TWM) zu tragen haben.

„Der Beschluss zur Wasserpreisanhebung resultierte im Gesellschafterkreis aus den beachtlichen Investitionen, die das TWM getätigt hat und noch tätigen muss“, so Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH. Aus diesem Grund hatte bereits der Gesellschafter Stadtwerke Wernigerode zuvor angekündigt, seine Preise für Trinkwasser zum Jahresbeginn 2018 um neun Prozent zu erhöhen.

"Frisches Trinkwasser aus der Leitung ist nach wie vor ein sehr günstiges Lebensmittel. Die Preisanhebung sichert auch weiterhin dessen Qualität in Halberstadt und den umliegenden Gemeinden", erklärt Dr. Rainer Gerloff, denn "unser Mischwasser aus den Wasserwerken Halberstadt und Wienrode ist bestens aufbereitet und kontrolliert. Es vereint die guten Eigenschaften des Grundwassers (Geschmack, Mineraliengehalt) mit denen des Fernwassers (sehr weich).“

Damit dies auch so bleibt, investieren auch die HALBERSTADTWERKE in eine langfristige Versorgungssicherheit. Dazu gehören beispielsweise erhebliche Investitionen in die Erweiterung und Erneuerung der hiesigen Wasserinfrastruktur, wie die Baumaßnahme Klusstraße/Hans-Neupert-Straße verdeutlicht. Allein für dieses Vorhaben wurden – inklusive den für das laufende Jahr geplanten Arbeiten an der Hauptleitung – seit dem ersten Bauabschnitt 2015 mehr als zwei Millionen Euro vom Unternehmen eingesetzt.

Die letzte Umlagen bedingte Änderung des Trinkwasserpreises in Halberstadt datiert vom 1. März 2012. Die letzte Wasserpreiserhöhung fand 2007 statt.

Beitrag: Sebastian Hübner - Pressesprecher

 

 

Zurück