Menü Suche

 

Presse

Unser Service für Journalisten und interessierte Öffentlichkeit

Sie sind Medienvertreter und interessieren sich für Neuigkeiten aus der Mitte des größten kommunalen Versorgungsdienstleisters in der Region Harz? Hier finden Sie alle Presseinformationen zum aktuellen Geschehen bei den HALBERSTADTWERKEN.

Oder recherchieren Sie zu bestimmten Themen rundum Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme? Unser Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit hilft Ihnen bei Ihrer Medienanfrage gern weiter.

Wir unterstützen Sie auch bei Anfragen zu passenden Interviewpartnern. Gern vermitteln wir Ihnen einen Experten aus unseren Fachbereichen.

Eine Auswahl presserelevanter Materialen finden Sie zum Download in unserer Mediathek.

Wenn Sie zudem in den Presseverteiler der HALBERSTADTWERKE aufgenommen werden möchten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail unter folgenden Angaben:

-Name, Vorname

-Medium, Redaktion, Ressort

-Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail, Telefon)

Hinweis: Selbstverständlich speichern wir Ihre Kontaktdaten ausschließlich für Versandzwecke presserelevanter Informationen!

Wir bitten weiterhin um Verständnis, dass jegliche Aufnahmen zum Beispiel auf unserem Betriebsgelände, an unserer Biogasanlage sowie an unseren Heizkraftwerken und in unserem Kundenzentrum der vorherigen Zustimmung durch uns bedürfen.

Sie wünschen eine entsprechende Foto- oder Drehgenehmigung? Sprechen Sie uns bitte an.

Vielen Dank!

 

Aktuelles:

 

22.11.2022: Energiepreise 2023

 

Energiepreise 2023: Strom & Gas ab 1. Januar angepasst

Notwendigkeit der Preisanpassung in beiden Sparten zum 01.01.2023 in Grundversorgung und Sondertarifen aufgrund weiterhin hohem Preisniveau an Energiehandelsmärkten, teurer Nachbeschaffungen für marktbedingte Kundenzuwächse sowie höherer Netzentgelte

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE müssen die Strom- und Erdgaspreise für Haushalt und Gewerbe in Grundversorgung und Sonderprodukten zum 1. Januar 2023 anpassen.

„Den Ausschlag für diese Entscheidung gaben, neben dem nach wie vor hohen Preisniveau an den Energiehandelsmärkten, auch die deutlichen Kundenzuwächse im Unternehmen aus Kündigungen und Insolvenzen vorheriger Lieferanten bzw. das damit verbundene weitere Ausfall-Risiko von Energieanbietern am Markt, für deren uns zufallenden Kunden wir dann als Ersatzversorger Energie ebenfalls teuer nachbeschaffen müssten. Zudem wirken sich diesmal auch Preisbestandteile wie Netzentgelte auf die bisherige Preisgestaltung aus. Aus diesen Faktoren folgt, dass auch wir alternativlos den Preis in diesen beiden Sparten entsprechend anpassen müssen, erklärt Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH die Hintergründe zur Preisänderung.

Die Strom-Entgelte in der Grundversorgung erhöhen sich damit konkret um 12,85 Cent brutto pro Kilowattstunde im Arbeitspreis. Damit kostet die Kilowattstunde Strom in diesem allgemeinen Tarif von da an 48,97 Cent brutto statt wie bisher 36,12 Cent brutto. Zudem wird diesmal auch der Grundpreis auf nunmehr 11,66 Euro pro Monat angehoben.

In der Sparte Erdgas erhöhen sich die Preise in der Grundversorgung damit konkret um 5,12 Cent brutto pro Kilowattstunde im Arbeitspreis. Damit kostet die Kilowattstunde Erdgas in diesem Basis-Tarif von da an 15,85 Cent brutto statt wie bisher 10,73 Cent brutto.

 

Damit ergibt sich für Strom-Kunden in einem Durchschnittshaushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 2.000 Kilowattstunden ein Mehraufwand von 26,14 Euro pro Monat, für Erdgas-Kunden in einem Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 13.500 Kilowattstunden bedeutet dies einen monatlichen Mehraufwand von 57,60 Euro brutto.

 

Etwaige Deckelungen aus den von der Bundesregierung für das 1. Quartal 2023 geplanten Energiepreisbremsen (Erdgas i.H.v. 12 ct/kWh brutto / Strom i.H.v. 40 ct/kWh brutto je im Arbeitspreis) sind bei diesen geänderten Preisen noch nicht mit berücksichtigt.

 

Weiterhin können aufgrund der aktuellen Marktsituation alle Produkte mit Festpreisgarantie nach dem 31.01.2023 bis auf Weiteres nicht weitergeführt werden und werden somit auslaufen. Davon betroffenen Kunden z.B. im Tarif „Joker ErdgasFIX23“ hat das Unternehmen daher für den  01.02.2023 mit dem „Joker ErdgasGarant“ vorab bereits eine attraktive Nachfolge-Option unterbreitet.

 

„Deshalb haben wir dieses Mal als konkreten Service beschlossen, für diese Kundengruppe die monatlichen Abschläge in Form einer verbrauchs- und temperaturbedingten Anhebung automatisiert anzupassen. Dadurch müssen sich unsere Kunden um nichts kümmern und erhalten die Mitteilung über ihren neuen Abschlag per separatem Schreiben. Für alle weiteren Erdgas-Kunden behalten wir uns mit Blick auf die weiteren gesetzlichen Vorschriften eine ähnliche Vorgehensweise ganz bedarfsorientiert vor. Selbstverständlich werden auch alle intern zuletzt getroffenen Vorkehrungen für ein Durchreichen der fortbestehenden steuerlichen Senkung in dieser Sparte auf derzeit 7 Prozent weiterhin abrechnungstechnisch Berücksichtigung finden“, gibt Heinz-Gerhard Gülck, Prokurist sowie Bereichsleiter Vertrieb und Handel HALBERSTADTWERKE GmbH, einen Einblick in die begleitenden Maßnahmen des Unternehmens.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

19.10.2022: E-CarSharing startet in Halberstadt

 

E-CarSharing: HALBERSTADTWERKE nehmen neues Service-Angebot in der Kreisstadt offiziell in Betrieb

Miet-Stromer & Ladesäule ab sofort am Petershof / Nutzung schon ab 2,80 EUR

 

E-Mobilität zum Mitnehmen: Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH (links), und Daniel Szarata, Oberbürgermeister Stadt Halberstadt (rechts) im Rahmen der offiziellen Inbetriebnahme des neuen E-CarSharing-Standorts nahe dem Halberstädter Petershof am Domplatz 48 mit Vertretern der Hochschule Harz als einem der zukünftigen Ankernutzer.

(Foto: S.Gloger-Hübner/Halberstadtwerke)

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE sind heute mit einem eigenen e-CarSharing-Standort am Halberstädter Domplatz 48 als neues Dienstleistungsangebot aus dem Geschäftsfeld der Elektromobilität an den Start gegangen.

Die offizielle Inbetriebnahme vor Ort erfolgte dabei durch HALBERSTADTWERKE-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Gerloff und Daniel Szarata, Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt, im Beisein weiterer hauseigener Vertreter und zukünftiger Nutzergruppen in Form eines typischen Aktivierungsvorgangs des neuen e-mobilen Ausleihservices.

„Im Vergleich zu herkömmlichen Autovermietun­gen am Markt, schaffen wir für Kunden und alle Interessierten die Möglichkeit, ab sofort hier in Halberstadt preislich attraktiv und ganz unkompliziert ein Fahrzeug nicht nur tage­weise, sondern auch nur wenige Stunden zu reservieren und nutzen. Dafür stellen wir neben einer eigens dafür errichteten Ladesäule, die sogar mit einem zusätzlichen öffentlichen Ladepunkt ausgestattet ist, auch ein praktisches E-Auto aus der Kleinwagenklasse zur Verfügung. Aufgrund seiner Kompaktheit ist dieses bestens für den Verkehr in der Stadt, zwi­schen den angrenzenden Gemeinden und für unterschiedlichste Parkplatzsituationen geeignet“, umreißt Katja Geling, Projekt­beauftragte E-Mobilität und Leiterin Unter­nehmenssteuerung der Halberstadtwerke GmbH, einige Service-Vorteile.

Die HALBERSTADTWERKE sind damit aktuell als einer von insgesamt 14 Standorten im Partnernetzwerk „EinHarz e-CarSharing“ organisiert, das sich zwischen Ost- und Westharz die Be­reitstellung gemeinschaftlich nutzbarer Elek­tromobilität zur Aufgabe gesetzt hat.

Neben sogenannten Ankernutzern als regelmäßigen Mietern, wie z.B. die Stadt Halberstadt und die Hoch­schule Harz, versteht sich die Anmietungs­dienstleistung in erster Linie als Angebot für jedermann: ob als Student, der zwischen zwei akademischen Standorten pendelt, ob als Tourist, der eine Tour durch den Land­kreis Harz plant oder einfach für den Ein­kauf nach der Arbeit.

„Da die standardmäßige Registrierung kostenlos ist und das Aufladen des Autos in den Konditionen bereits inbegriffen ist, muss letztlich nur für jeden zurückgelegten Kilometer 30 Cent und die genutzte Zeit, z.B. schon ab 2,50 Euro pro Stunde, gezahlt werden“, ergänzt Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer der HALBERSTADTWERKE GmbH, einige Modalitäten rund um die E-Mobilität zum Mitnehmen.

„Die Kreisstadt Halberstadt wird damit wieder ein bisschen umweltfreundlicher und bietet gleichzeitig einen innovativen und zukunftsorientierten Mobilitätsservice für Ihre Einwohner. Als Ankernutzer tragen Stadt und Hochschule zur optimalen Auslastung und zur Finanzierbarkeit der neuen Dienstleistung bei“, freut sich Halberstadts Oberbürgermeister Daniel Szarata in mehrfacher Hinsicht über dieses Mehrwertangebot.

Die persönliche Registrierung, die Fahrzeugbuchung sowie Freischaltung und Deaktivierung des reservierten E-Autos werden dabei ganz be­quem per herunterladbarer „EinHarz e-CarSharing“-App durchgeführt.

 

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

23.09.2022: HALBERSTADTWERKE erhalten erneut TSM-Zertifikat

 

Technische Sicherheit: HALBERSTADTWERKE erhalten erneut Prüfzertifikat

Sicherheitsstandards für Sparten Strom, Wärme, Erdgas und Wasser vollends erfüllt

 

Sicherheitsstandards erfolgreich bestätigt: Halberstadtwerke-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Gerloff (3.v.r.) sowie das weitere Team um Mathias Fruth, Netzbereichsleiter & technische Fachkraft Wasser, Andreas Thiel, Fachbereichsleiter Rohrnetz & technische Fachkraft Erdgas, Katja Geling, Leiterin Unternehmenssteuerung und Torsten Voigt, Meister Rohrnetz (v.l.n.r.), nach erfolgreicher Überprüfung während der TSM-Urkundenübergabe durch Dr. Florian G. Reißmann, Geschäftsführer der DVGW-Landesgruppe Mitteldeutschland (3.v.l.).

(Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke)

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE haben kürzlich durch den Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) die Auszeichnungsurkunde zum Technischen Sicherheitsmanagement (TSM) erhalten. Damit wurde zum wiederholten Male bestätigt, dass der hiesige Energiedienstleister für seine Kunden eine qualitative, sichere und wirtschaftliche Versorgung mit Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser gewährleistet.

Nach einer zeitlich zweigeteilten Überprüfung – in 2021 Strom sowie Wärmeerzeugung und verteilung, Erdgas und Wasser nachträglich in diesem Jahr – mittels eines Prüfkatalogs mit über 600 Fragen durch TSM-Experten der Vereinigungen DVGW, Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) und Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK (AGFW), wurde den HALBERSTADTWERKEN nunmehr mit Übergabe der entsprechenden Urkunde bescheinigt, dass die Anforderungen an das technische Sicherheitsmanagement sowohl in Bezug auf die Unternehmensorganisation, die Arbeitssicherheit, die Qualität der technischen Ausstattung, Umweltschutzmaßnahmen und die Qualifikation der Mitarbeiter, als auch bezugnehmend auf das etablierte Risiko- und Krisenmanagement, vollumfänglich erfüllt werden.

„Die erfolgreiche Überprüfung durch die externen Auditoren hat auch für unsere Belegschaft eine große Bedeutung. Denn die Aufgaben innerhalb der Energiewirtschaft werden aufgrund aktueller Herausforderungen im Spannungsfeld von Klimawandel, Energie- und Verkehrswende sowie Digitalisierung immer komplexer. Dies stellt nicht nur an uns als Unternehmen, sondern auch an unsere Mitarbeiter hohe Anforderungen, Verantwortung für sichere, effiziente und störungsfreie Abläufe zu tragen. Der DVGW bestätigt hiermit, dass unsere Fachleute nicht allein über die erforderlichen Qualifikationen verfügen, er würdigt vor allem auch deren tägliche Arbeit“, unterstreicht Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer der HALBERSTADTWERKE GmbH.

Das Prüfzertifikat wurde diesmal für sechs Jahre erteilt, die HALBERSTADTWERKE hatten es erstmalig 2016 erhalten. Zugleich dient die TSM-Zertifizierung als Nachweis z.B. gegenüber zuständigen Kontrollbehörden wie Bundesnetzagentur (BNetzA) und Gesundheitsamt, dass die HALBERSTADTWERKE mit Blick auf die Qualität und die Sicherheit der Energieversorgung allerhöchsten Ansprüchen genügen.

 

Kernaufgabe des Technischen Sicherheitsmanagements ist die Unterstützung des eigenverantwortlichen Handelns von Unternehmen und die gleichzeitige Kompetenzstärkung der technischen Selbstverwaltung der öffentlichen Versorgungswirtschaft.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

23.09.2022: 4. MKH Biennale: HALBERSTADTWERKE laden ein


4. MKH Biennale: HALBERSTADTWERKE laden am 28. September zu Sondertermin in ihre Foto-Ausstellung

Lesung aus Hartmann-Buch ist Gemeinschaftsaktion mit Buchhandlung Schönherr

 

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE laden anlässlich der diesjährigen 4. MKH-Biennale am 
28. September 2022, ab 17 Uhr zu einem Sondertermin in ihre aktuelle Foto-Ausstellung „Halberstadt im Wandel“ in die Rotunde in der Wehrstedter Straße 48 ein.

Unter dem Motto „Literatur trifft Foto-Kunst: Herr Schön liest Halberstädter Geschichten mal für Große!“ wird dort dann Thomas Borchmann alias Herr Schön, der einem breiten Publikum vor allem durch seine hiesigen Vorlese-Events im Jugendbuchbereich bekannt ist, aus der aktuellen Publikation „Erinnerungen an das uralte Halberstadt“ von Werner Hartmann lesen.

Der besondere Termin ist eine Gemeinschaftsaktion der HALBERSTADTWERKE mit der Halberstädter Buchhandlung Schönherr. Der Eintritt ist für alle Interessierten kostenfrei.

Die Foto-Schau mit Bildkompositionen von Torsten Milarg ist noch bis einschließlich 14. Oktober 2022 geöffnet. 
Die 4. MKH-Biennale für zeitgenössische Kunst bietet indes bis zum 2. Oktober 2022 allen Kulturfreunden ein breites Programm an Kunst, Musik, Film, Tanz, Philosophie und Diskurs.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

29.08.2022: Bunte Einschulung 2022

 

Schuleingang 2022: HALBERSTADTWERKE überraschen Abc-Schützen

Malkoffer, Schürzen und frischer Honig für 591 Grundschüler im Versorgungsgebiet

 

Farbenfrohe Überraschung: Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH (rechts), und Anika Schulze, Leiterin Grundschule Schlanstedt (hinten) bei der Übergabe der diesjährigen Geschenke - mit je einem Malkoffer und einer Mal-Schürze sowie einem Honigglas bestückte Präsentbeutel - an die neuen Schulanfänger der Klassenstufe 1.

(Foto: S.Gloger-Hübner/Halberstadtwerke)

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE haben heute, nach guter Tradition am Montag nach der offiziellen Einschulung, ihre diesjährigen Überraschungen für die Schulanfänger unter dem Motto „Aktion Bunter Schulstart“ überreicht.

Stellvertretend für 18 Grundschulen im Versorgungsgebiet übergab Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, dabei persönlich an der Schlanstedter Grundschule jedem der dortigen 20 Abc-Schützen ein Glas Honig aus der aktuellsten Ernte der unternehmenseignen Bienen, einen hölzernen Malkoffer vollgepackt mit allerlei Stiften und Malfarben sowie eine passende Mal-Schürze.

„Der Schulanfang ist zweifellos einer der wichtigsten Tage im Leben nachfolgender Generationen. Verantwortung für diese zu übernehmen, heißt daher auch, an einem solchen zukunftsweisenden Tag an ihrer Seite zu sein. Aus dem Grund ist die alljährliche Begrüßung aller Schulanfänger fester Bestandteil unseres regionalen Engagements. Beim offiziellen Start in die Schulzeit ist es besonders wichtig, neben der familiären Unterstützung und schulischen Förderung, auch aktuelle Herausforderungen für die Kinder in den Blick zu nehmen. Allein die letzten drei Jahre waren für die Kleinen bestimmt nicht einfach. An diesem Punkt wollten wir unbedingt ansetzen und statt trüber Gedanken, eher ordentlich Farbe im schulischen Alltag aufkommen lassen. Deshalb freuen wir uns, neben unserem frischen Honig in diesem Jahr den Erstklässlern gleich einen ganzen Malkoffer voller farbenfroher Helfer zu schenken. Ganz praktisch dabei: dieser kann zukünftig sowohl im Kunstunterricht, als auch daheim genutzt werden. Die Bunt-, Filz- und Wachsmalstifte sowie die enthaltenen Farben sollen den Start der Schuleingänger ein wenig bunter machen. Eine Schürze ist übrigens auch dabei, damit der ein oder andere Farbklecks auch mal daneben gehen kann“, unterstrteicht Prof. Dr. Gerloff das Besondere an der diesjährigen Aktion.

Alle übrigen 571 gemeldeten Schuleingänger erhielten die Geschenke bereits im Rahmen der offiziellen Einschulung am vergangenen Wochenende.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

26.08.2022: Die Maisernte startet

 

Maisernte 2022 startet

 

(Foto: L.Nitschke)

 

Halberstadt. Die Maisernte für die Biogasanlage der HALBERSTADTWERKE wird ab kommendem Mittwoch, den 31. August 2022, starten. Der Mais wird dabei direkt auf den Feldern gehäckselt und dann mithilfe entsprechender Transportfahrzeuge in Richtung Halberstadt zur Biogasanlage der HALBERSTADTWERKE gefahren.

Der Transport des Maises in die Wehrstedter Straße wird voraussichtlich bis zum 6. September 2022 dauern, ehe die umliegenden Felder abgeerntet sind. Der Maistransport findet in diesem Zeitraum täglich von 7:00 Uhr bis maximal 23:00 Uhr statt.

Alle Anwohner in direkter Nähe zur Biogasanlage werden vorab schriftlich informiert.

Für eventuelle Behinderungen im Straßenverkehr bitten die HALBERSTADTWERKE vorsorglich um Verständnis.

Seit nunmehr zehn Jahren betreiben die HALBERSTADTWERKE erfolgreich eine eigene Biogasanlage zur Wärme- sowie regenerativem Stromerzeugung.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

23.08.2022: Energiepreise 2022

 

Energiepreise 2022: Erdgas ab 1. Oktober 2022 angepasst

Notwendigkeit der unterjährigen Erdgaspreisanpassung zum 01.10.2022 in Grundversorgung und Sondertarifen aufgrund weiterer Preissteigerungen an Energiemärkten infolge des Ukraine-Konflikts sowie Neueinführung gesetzlicher Umlagen

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE müssen die Erdgaspreise für Haushalt und Gewerbe in Grundversorgung und Sonderprodukten zum 1. Oktober 2022 anpassen.

„Ausschlaggebend für diesen Schritt war neben der weiterhin drastischen Preisentwicklung an den Energiehandelsmärkten auch das damit verbundene zunehmende Ausfall-Risiko von Energieanbietern am Markt, für deren uns zufallenden Kunden wir dann als Ersatzversorger Erdgas teuer nachbeschaffen müssten. Zudem wirkt sich auch die Neueinführung bzw. Aktivierung weiterer gesetzlicher Preisbestandteile wie die Gasbeschaffungs-, die Speicher- sowie die Bilanzierungsumlage auf die bisherige Preisgestaltung aus. Diese unterschiedlichen Faktoren haben zur Folge, dass auch wir alternativlos den Preis in dieser Sparte erstmalig unterjährig anpassen müssen, erklärt Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH die Hintergründe zur Preisänderung.

Die Entgelte in der Grundversorgung erhöhen sich damit konkret um 5,13 Cent brutto pro Kilowattstunde im Arbeitspreis. Damit kostet die Kilowattstunde Erdgas in diesem allgemeinen Tarif von da an 13,63 Cent brutto statt wie bisher 8,50 Cent brutto.

Damit ergibt sich für Erdgas-Kunden in einem Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 13.500 Kilowattstunden ein monatlicher Mehraufwand von 57,71 Euro brutto.

„Aus diesem Grund haben wir unter anderem beschlossen, als konkreten Service diesmal die monatlichen Abschläge unserer Kunden in Form einer verbrauchs- und temperaturbedingten Anhebung automatisiert anzupassen. Dadurch müssen sich unsere Kunden um nichts kümmern und erhalten die Mitteilung über ihren neuen Abschlag per separatem Schreiben. Weiterhin haben wir intern bereits alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um im Fall einer eventuell kommenden steuerlichen Senkung diese abrechnungstechnisch berücksichtigen zu können“, gibt Heinz-Gerhard Gülck, Prokurist sowie Bereichsleiter Vertrieb und Handel HALBERSTADTWERKE GmbH, einen Einblick in die begleitenden unternehmerischen Maßnahmen.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

24.06.2022: Start der Kunstausstellung

 

30 Jahre-Jubiläum: HALBERSTADTWERKE starten besondere fotografische Zeitreise durch Halberstadt

Kunstwerke von Torsten Milarg bis Mitte Oktober 2022 in historischer Rotunde am Firmensitz erlebbar / integrierte Augmented Reality-Funktion als Highlight

 

Halberstadt. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums haben die HALBERSTADTWERKE im Rahmen einer Vernissage am heutigen Tag ein ganz besonderes Kunstprojekt offiziell gestartet: Die Sonderausstellung unter dem Titel „HALBERSTADT IM WANDEL. Eine besondere fotografische Zeitreise“ wurde dabei von HALBERSTADTWERKE-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Gerloff und dem halleschen Künstler und Fotografen Torsten Milarg im Beisein von Halberstadts Oberbürgermeister Daniel Szarata und weiteren Vertretern aus Politik, Kultur und Wirtschaft offiziell eröffnet.

In der Schau sind 20 einzigartige Fotokompositionen zu sehen, die verschiedene aktuelle Aufnahmen von Halberstadt mit den je zugehörigen historischen, meist bekannten, teils weniger bekannten Stadtansichten vereinen. Milargs Werke bringen dabei seine große Liebe zum Detail zum Ausdruck: ursprünglicher Standort, frühere Perspektive, Lichteinfall, Schattenbildung, Tages- und Jahreszeit. Um immer ein stimmiges Gesamtergebnis zu erzielen, setzt Torsten Milarg sogar auf zeitintensive Analysen und Recherchen genutzter Blenden, Belichtungszeiten und Brennweiten früheren Fotografen.

Die aktuellen Fotografien von Halberstadt entstanden zwischen Oktober 2021 und März 2022. Das historische Ausgangsmaterial (Glasbildplatten) stammt aus dem Bestand des Städtischen Museums Halberstadt. Das Team der hiesigen Kultureinrichtung unterstützte bei der Umsetzung dieser Ausstellung auch inhaltlich und logistisch. 

Als besonderes Highlight ist in die Foto-Schau eine spezielle Augmented Reality-Funktion eingebettet, mit der Besucher per App zwei Augenblicke im Abstand von mehr als 100 Jahren abwechselnd miterleben können.

Die Ausstellung bietet zudem einen Katalog als Begleitpublikation, der wichtige Hintergründe zu den historischen Szenerien liefert. Katalog und Eintritt sind kostenfrei. Die Schau läuft noch bis 14. Oktober 2022 und ist zugleich Teil des Rahmenprogramms der diesjährigen MKH Biennale Halberstadt.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

01.06.2022: Alles Gute zum Kindertag 2022!

 

HALBERSTADTWERKE: Zum Kindertag im Jubiläumsjahr „Den Wald erleben und beleben“

Aktuelle Partner-Aktion mit Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt für KiTa- & Hort-Kids im Versorgungsgebiet

 

Mit der Kindertagsaktion im Jubiläumsjahr „Den Wald erleben und beleben“: Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer Halberstadtwerke GmbH (hinten, 2.v. rechts) und Thorsten Rommel, Betriebsleiter Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt (hinten 2.v. links), Sarah Keller, Sachbearbeiterin Waldschutz Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt (hinten Mitte), Frank Pardeike, Leiter KiTa „Hoppelnase“ Langenstein (hinten rechts) und Halberstadts Oberbürgermeister Daniel Szarata (hinten links) kurz nach der Übergabe der Gutschein-Präsente an 58 der insgesamt 86 KiTa- und Hort-Kinder der Langensteiner Einrichtung „Hoppelnase“.

(Foto: Halberstadtwerke/A.Möschter)

 

Halberstadt. Anlässlich des Internationalen Kindertages haben die HALBERSTADTWERKE in Kooperation mit dem Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt im Jubiläumsjahr für alle Kinder aus den KiTas sowie der sich anschließenden Hortbetreuung im Versorgungsgebiet mit der Aktion „Den Wald erleben und beleben“ eine besondere Überraschung parat.

Diesmal erwartet die Kinder aus den verschiedenen Einrichtungen jeweils ein Erlebnis-Gutschein zur Teilnahme an einem exklusiven waldpädagogischen Angebot wahlweise direkt vor Ort in ihrer eigenen KiTa oder als kleines Naturabenteuer in einem nahe gelegenen Waldgebiet.

Stellvertretend für all diese Kindertageseinrichtungen wurden die insgesamt 86 Kinder der Langensteiner KiTa „Hoppelnase“, im Beisein von Halberstadts Oberbürgermeister Daniel Szarata, von Vertretern beider Institutionen auf dem Gelände des Kindergartens mit je einem Gutschein-Kuvert persönlich überrascht.

„Seit vielen Monaten sind wir bereits im guten Austausch mit dem Landesforstbetrieb Sachsen-Anhalt. Dadurch wissen wir noch einmal mehr um die Probleme des Waldes vor unserer Haustür. Im Ergebnis haben wir erst vor wenigen Wochen im Rahmen eines Walderlebnistages im Huy in einer eigenen Baumpflanzaktion mit unseren Mitarbeitern einen ersten Beitrag zum dortigen Waldumbau geleistet. Dabei kam auch der Kontakt zum Landeszentrum Wald zustande. Uns war sofort klar: das kann nur der Anfang sein, denn eine derartige Startpflanzung macht nur Sinn, wenn sich in der Folge weitere Wegbegleiter finden und ein Kreislaufdenken einsetzt. Schnell trieb uns die Frage um: ‚Wie wäre es, bereits heute schon die Kleinsten für die großen Herausforderungen des Waldes von Morgen zu sensibilisieren?‘ Dies bildete den Ausgangspunkt. Die Zusammenarbeit mit dem LZW war die logische Folge. Die neue Kooperation ist daher wieder eine dieser nachhaltigen Lösungen, die wir aus unternehmerischer Sicht, gerade für Kinder, im Laufe eines Jahres in Form von vielfältigen Aktionen und Events immer wieder versuchen zu finden. Denn es bleibt unser Anspruch, mit unserem täglichen Einsatz für eine lebenswerte Region dem Nachwuchs ein solides Fundament für ihre Zukunft zu schaffen und regionalen Zusammenhalt zu leben. Das verstehe ich als Selbstverständlichkeit und hoffe, dass dieses Waldpädagogik-Programm bei den Kleinsten für ein höheres Bewusstsein zum Lebensraum Wald sorgen und einen wichtigen Entwicklungsbaustein in Sachen Umweltbildung liefern wird“, gewährt Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, einen Einblick in die Beweggründe zum aktuellen Engagement für nachkommende Generationen und den heimischen Forst.

Insgesamt 3650 Kinder aus 51 Einrichtungen erhalten im Rahmen der Partner-Aktion rund um den Kindertag 2022 nicht nur die Möglichkeit, mit dem abwechslungsreichen Angebot des Landeszentrums Wald in die Baum- und Tierwelt der lokalen Wälder einzutauchen und ihren ganz persönlichen Gutschein erneut gemeinsam und ganz flexibel bis 31. Mai 2023 einzulösen. Als Highlight in diesem Jahr wird im Nachgang im Forstgebiet Ostharz bedarfsorientiert sogar 1 Baum für jedes Kind gepflanzt.

„Das Schöne ist, dass im Kern der Initiative der HALBERSTADTWERKE unsere tägliche Arbeit liegt. Nur das sie diesmal eben nicht von uns selbst ausgeht und größer gedacht ist. Deshalb mussten wir auch nicht lange überlegen, als wir zur Unterstützung angefragt worden sind. Denn es tut immer gut, engagierte Mitstreiter für den Erhalt des Waldes zu gewinnen. Dafür kommen wir gern mit unserem Waldmobil in die unterschiedlichen Einrichtungen oder treffen uns mit den Kindergruppen im Grünen zwischen Bäumen und Sträuchern. Die KiTa-Knirpse dürfen sich schon jetzt darauf freuen, was wir rund um den Wald für sie aufbereiten werden. Angefangen vom richtigen Umgang mit diesem Ökosystem bishin zu den dort zunehmend sichtbaren Auswirkungen des Klimawandels“, zeigt sich Jörg Borchardt, Verantwortlicher Umweltbildung & Holzvermarktung, Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt, gespannt auf die zahlreichen Termine seines Kollegiums mit den kleinen Natur-Freunden in der Region.

Für die inhaltliche Ausgestaltung der Jubiläumsaktion 2022 setzen die HALBERSTADTWERKE bewusst auf die breite Expertise ihres Partners. Denn sowohl der Erfahrungsschatz des Landeszentrums Wald durch die waldpädagogische Arbeit mit dem Haus des Waldes, dem forstlichen Bildungszentrum sowie den Jugendwaldheimen, als auch die daraus resultierende Angebotspalette werden den vielen KiTas im nun beginnenden Aktionsjahr zugutekommen.

Der Internationale Kindertag wird in mehr als 145 Staaten rund um den Globus begangen. Er zielt darauf ab, Aufmerksamkeit für die besonderen Bedürfnisse der Kinder und im Speziellen für deren Rechte zu erzeugen.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

19.05.2022: Kundenzentrum am 27. Mai geschlossen

 

27. Mai 2022: Kundenzentrum bleibt geschlossen

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE  weisen daraufhin, dass die Büros des Unternehmens sowie der Abwassergesellschaft (AWH) in Halberstadt, in der Wehrstedter Straße 48, aus betrieblichen Gründen auch am Freitag, den 27. Mai 2022 geschlossen bleiben.

Ab Montag, den 30. Mai 2022, sind die Mitarbeiter der HALBERSTADTWERKE wieder persönlich für alle Kunden des Unternehmens erreichbar.

Die HALBERSTADTWERKE bitten dafür ausdrücklich um Verständnis.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

12.11.2021: Energiepreise 2022

 

Energiepreise 2022: Strom stabil, Erdgas leicht angepasst

Notwendigkeit der Erdgaspreisanpassung zum 1. Januar 2022 in Grundversorgung und Sondertarifen aufgrund Preissteigerungen an den Energiemärkten sowie Erhöhung des gesetzlichen CO2-Preises

 

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE halten die Preise für Strom auch über den Jahreswechsel 2021/22 hinaus stabil. Damit bleiben die Entgelte in dieser Sparte auf einem konstanten und fairen Preisniveau.
 

„Einmal mehr gab unsere konsequente und langfristig angelegte Einkaufsstrategie bei der Beschaffung von Strom an der Energiebörse sowie die Senkung der EEG-Umlage für dieses Ergebnis den Ausschlag“, freut sich Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH.


Demgegenüber werden die Erdgaspreise für Haushalt und Gewerbe in Grundversorgung und Sonderprodukten der HALBERSTADTWERKE zum 1. Januar 2022 moderat ansteigen. Bei Kunden im Fix-Produkt mit noch laufender Festpreisgarantie bis Ende Januar kommenden Jahres greift diese Veränderung erst zum 1. Februar 2022.

„Unter anderem die enormen Preissteigerungen der letzten Monate am Terminmarkt um das 4-fache und am Erdgas-Spotmarkt um ein Vielfaches höher haben, neben der Erhöhung des gesetzlichen CO2-Preises, zur Folge, dass wir den Preis für das nächste Jahr nicht ganz auffangen können“, verdeutlich Prof. Dr. Rainer Gerloff.

Die Entgelte in der Grundversorgung erhöhen sich damit konkret um 1,67 Cent brutto pro Kilowattstunde im Arbeitspreis. Damit kostet die Kilowattstunde Erdgas in diesem allgemeinen Tarif von da an 8,50 Cent brutto statt wie bisher 6,83 Cent brutto.

 

Damit ergibt sich für Erdgas-Kunden in einer Wohnung mit Etagenheizung und einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 7.700 Kilowattstunden ein monatlicher Mehraufwand von 10,67 Euro brutto. Für Kunden in einem Einfamilienhaus mit einem Erdgasverbrauch von 15.000 Kilowattstunden im Jahresdurchschnitt entstehen Mehrkosten in Höhe von 20,83 Euro brutto pro Monat. Für diesen Kundenkreis macht dies jährliche Mehrkosten in Höhe von rund 20 Prozent aus. In den Sonderprodukten liegt dieser Wert bei rund 10 Prozent.

 

„Zudem haben wir beschlossen, über die Verlängerung unseres erfolgreichen „Joker ErdgasFix 2021“ eine einjährige Garantie für dieses neue Preisniveau zu erreichen. Dadurch profitieren unsere Kunden unabhängig der weiteren Marktentwicklung von einer zumindest zwölf Monate anhaltenden Preisfixierung bis 31. Januar 2023“, ergänzt Heinz-Gerhard Gülck, Prokurist und Bereichsleiter Beschaffung & Handel HALBERSTADTWERKE GmbH.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

04.11.2021: Kundeninformation: Start Telefonumfrage für Strom- und Erdgaskunden

 

Wir weisen darauf hin, dass ab Donnerstag, den 04. November 2021, eine telefonische Befragung zur Kundenzufriedenheit, zum Produktangebot für Strom und Erdgas sowie den unternehmenseigenen Dienstleistungen gegenüber unseren Strom- und Erdgaskunden in unserem Versorgungsgebiet startet, die in unserem Auftrag durch die Firma management consult Dr. Eisele & Dr. Noll GmbH durchgeführt wird.


Durch Ihre Teilnahme an der Befragung helfen Sie uns, Produkte sowie Dienstleistungen bestmöglich nach Ihren Bedürfnissen ausrichten zu können und uns weiter für Sie zu verbessern.


 

Wir bedanken uns vorab für Ihre Mithilfe sowie Ihr Verständnis.


Ihre HALBERSTADTWERKE GmbH


 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

04.10.2021: Eröffnung neues Kundenzentrum

 

HALBERSTADTWERKE: Eröffnung neues Kundenzentrum nach rund einjähriger Umbauphase am 18. Oktober 2021


Eingeschränkte Kundenberatung in Umzugswoche / Sonderberatungen zum Start
 

Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Bald ist es soweit: das neue Kundenzentrum der HALBERSTADTWERKE eröffnet nach rund einjähriger Bauzeit sowie umfangreicher Sanierung am 18.10.2021 seine Pforten. Zum Neustart am angestammten Platz in der Wehrstedter Straße 48 wartet für alle kleinen und großen Besucher zugleich eine ganze Eröffnungswoche voller Überraschungen und kostenfreien Sonderberatungen.

So stehen die dortigen Fachberater interessierten Kunden am Montag zu Möglichkeiten der Energieeinsparung und weiteren Energiedienstleistungen, am Dienstag zu Hausanschlüssen, am Mittwoch und Freitag rund um das Thema E-Mobilität sowie am Donnerstag zum Modernen Heizen und Wärme-Contractings persönlich Rede und Antwort.

Zudem weist das Unternehmen darauf hin, dass das bisherige Behelfskundenzentrum in der Rotunde von Montag, den 11.10.2021, bis einschließlich Freitag, den 15.10.2021, in Vorbereitung des geplanten Rückzugs an den eigentlichen Standort der Kundenberatung, geschlossen bleibt.

Die HALBERSTADTWERKE machen darauf aufmerksam, dass aufgrund der z.B. damit verbundenen umfangreichen technischen Umzüge der Kassenautomat und die persönliche Kundenberatung an diesen Umzugstagen jeweils ganztägig nicht zur Verfügung stehen. Kunden der HALBERSTADTWERKE sind daher angehalten, im Falle von dringenden Einzahlungsanliegen, im betreffenden Zeitraum diese entweder per Überweisung, via Bareinzahlung bei der Bank oder wieder vollumfänglich ab 18. Oktober 2021 direkt vor Ort vorzunehmen.

Ersatzweise ist das Serviceteam in der Wehrstedter Straße 48 bei etwaigen Fragen gern telefonisch unter 
03941 / 579 100, per Mail unter kundenservice@halberstadtwerke.de oder online über das Kundenportal für eine Kontaktaufnahme erreichbar.

Auch Unternehmenskunden, denen leihweise ein Bauwasser-Standrohr überlassen wurde, nutzen bitte in Kautionsangelegenheiten erst ab Montag, 18. Oktober 2021 wieder die entsprechende Dienstleistung.

Die HALBERSTADTWERKE bitten in dem Zusammenhang bei ihren Kunden ausdrücklich um Verständnis. Weitere Informationen zu den anstehenden Service-Änderungen gibt es zudem unter www.halberstadtwerke.de/service .

 

Die letztjährige Verlegung des Kundenzentrums der HALBERSTADTWERKE war erforderlich geworden, da das Unternehmen den bisherigen Sitz des Kundenservice nach mehr als zwei Jahrzehnten intensiver Nutzung einer dringend notwendigen und ganzheitlich energetischen Sanierung unterziehen musste.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

15.09.2021: Neue Fernwärmeleitungen am Domplatz

 

Anschluss an das Fernwärmenetz

 

Halberstadt. Für die Versorgung des südwestlichen Teils des Domplatzes mit Fernwärme beginnen die HALBERSTADTWERKE am 11. Oktober 2021 mit den Baumaßnahmen des ersten Bauabschnitts im Bereich Katzenplan am „Drachenloch“ bis zum Knotenpunkt an der Straßenkreuzung zum Petershof. Der Zugang zum Petershof und zum nördlichen Domplatz wird für Fahrzeuge und Fußgänger während der Baumaßnahmen gegeben sein. Der Bereich Katzenplan wird für den Zufahrtsverkehr vom Grudenberg kommend voll gesperrt. Hier ist auch das Parken nicht möglich. Die Zufahrt zum Domplatz ist ab dem 11.10.2021 über die Straße „Unter den Zwicken“möglich.

Die Bauarbeiten werden täglich in der Zeit von ca. 07:30 – 17:00 Uhr durchgeführt. Die Mülltonnen der Anwohner werden in dieser Zeit von der Baufirma am Tag vor der Abholung zu einem Sammelplatz transportiert.

Der erste Bauabschnitt wird voraussichtlich bis zum Jahresende 2021 abgeschlossen sein. Der zweite Bauabschnitt beginnt dann voraussichtlich im Frühjahr 2022.

Alle Anwohner werden vorab noch einmal schriftlich informiert.

Für aufkommende Behinderungen im Straßenverkehr bitten die HALBERSTADTWERKE um Verständnis.

 

 

Beitrag: Ariane Möschter– Presse HALBERSTADTWERKE

09.09.2021: Die Maisernte startet

 

Maisernte 2021 startet

Foto: A.Zierau/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Die Maisernte für die Biogasanlage der HALBERSTADTWERKE wird ab kommendem Montag, den 
13. September 2021, starten. Der Mais wird dabei direkt auf den Feldern gehäckselt und dann mithilfe entsprechender Transportfahrzeuge in Richtung Halberstadt zur Biogasanlage der HALBERSTADTWERKE gefahren.

Der Transport des Maises in die Wehrstedter Straße wird voraussichtlich bis zum 
21. September 2021 dauern, ehe die umliegenden Felder abgeerntet sind. Der Maistransport findet in diesem Zeitraum täglich von 7:00 Uhr bis maximal 23:00 Uhr statt.

Alle Anwohner in direkter Nähe zur Biogasanlage werden vorab schriftlich informiert.

Für eventuelle Behinderungen im Straßenverkehr bitten die HALBERSTADTWERKE vorsorglich um Verständnis.

Seit 2011 betreiben die HALBERSTADTWERKE erfolgreich eine eigene Biogasanlage zur Wärme- sowie regenerativem Stromerzeugung.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

06.09.2021: Geschenke zur Einschulung 2021

 

Schuleingang 2021: HALBERSTADTWERKE überraschen Abc-Schützen

Sicherheits-Sets und frischer Honig für 602 Grundschüler im Versorgungsgebiet
 

Überraschung mit Signalwirkung: Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE  GmbH (hinten Mitte), und Annett Biewendt, Leiterin Diesterweg-Grundschule Halberstadt zusammen mit den beiden Klassenlehrerinnen Frau Breuste und Frau Sammtleben bei der Übergabe der diesjährigen Geschenke - mit je einem Sicherheits-Set sowie einem Honigglas bestückte Präsentboxen - an die neuen Schulanfänger der Klassen 1a und 1b (v.l.n.r.).

(Foto: Halberstadtwerke/A.Möschter)

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE haben heute, nach guter Tradition am Montag nach der offiziellen Einschulung, ihre diesjährigen Überraschungen für die Schulanfänger unter dem Motto „Aktion Sicherer Schulweg“ überreicht.

Stellvertretend für 17 Grundschulen im Versorgungsgebiet übergab Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, dabei persönlich an der Halberstädter Diesterweg-Grundschule jedem der dortigen 46 Abc-Schützen ein Glas Honig aus der aktuellsten Ernte der unternehmenseignen Bienen sowie ein 5-teiliges Sicherheits-Set für deren künftigen Schulweg.

„Der Schulanfang ist zweifellos einer der wichtigsten Tage im Leben nachfolgender Generationen. Verantwortung für diese zu übernehmen, heißt daher auch, an einem solchen zukunftsweisenden Tag an ihrer Seite zu sein. Aus dem Grund ist die alljährliche Begrüßung aller Schulanfänger fester Bestandteil unseres regionalen Engagements. Beim offiziellen Start in die Schulzeit ist es besonders wichtig, neben der familiären Unterstützung und schulischen Förderung, auch weitere Aspekte wie den sicheren Weg zur Schule im Fokus zu haben. Schließlich lauern gerade im Straßenverkehr z.B. in den frühen Morgenstunden gewisse Gefahren. Hier geht es besonders um die Sichtbarkeit der Kinder gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern. Deshalb freuen wir uns, neben unserem frischen Honig in diesem Jahr den Erstklässlern auch gleich ein ganzes Set an Sicherheit für ihren künftigen Schulweg mitgeben zu können. Mit diesen auffälligen Helfern sind die Schuleingänger schon vor dem Schulbeginn gut gerüstet“, stellt Prof. Dr. Gerloff das Besondere an der diesjährigen Aktion heraus.

Alle übrigen 556 gemeldeten Schuleingänger erhielten die Geschenke bereits im Rahmen der offiziellen Einschulung am vergangenen Wochenende.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

20.07.2021: Unterzeichnung Sponsoringvertrag mit VfB Germania Halberstadt

 

Hauptsponsor: HALBERSTADTWERKE sind auch in der Saison 2021/22 starker Partner des VfB Germania

 

Energieversorger hat mit seinem Engagement auch zukünftig Nachwuchsförderung und gemeinsame Regionalprojekte fest im Blick
 

Partner mit nachhaltigem Blick für den Nachwuchs und die Region: Benjamin Duda, neuer Cheftrainer der Regionalliga-Fußballer des VfB Germania Halberstadt, Stadionsprecher Bernd Waldow, Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer Halberstadtwerke GmbH  und Erik Hartmann, Präsident VfB Germania Halberstadt e.V. (v.l.n.r.)

(Foto: Halberstadtwerke/S.Gloger-Hübner)

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE sind seit knapp eineinhalb Jahrzehnten starker Partner, Unterstützer und Sponsor des VfB Germania Halberstadt. Auch in der kommenden Regionalliga-Saison 2021/22 ziert das Unternehmen die Trikots der 1. Herrenmannschaft. Durch die verlängerte Zusammenarbeit soll auch die weitere Förderung des Nachwuchses sowie die Umsetzung von gemeinsamen regionalen Projekten fortgeführt werden.

Eine entsprechende Sponsoring-Vereinbarung unterzeichneten Erik Hartmann, Präsident VfB Germania Halberstadt e.V. sowie Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH am heutigen Tag im Beisein von Halberstadts neuem Regionalliga-Chefcoach Benjamin Duda sowie weiterer Vertreter beider Partner.

„Schön zu sehen, dass es unser eingespieltes Team so auch zukünftig geben wird. Dafür spricht unter anderem die Art und Weise wie konsequent der Verein den vor drei Jahren eingeschlagenen Weg und seine weitere Ausrichtung verfolgt. Auch wir setzen unternehmerisch auf einen nachhaltigen Ansatz. Dazu gehört für uns, sich aktiv für nachkommende Generationen zu engagieren. Doch auch hier gilt es, sich seiner Linie treu zu bleiben. Das ist dem Verein speziell im Bereich der kontinuierlichen Verbesserung von Nachwuchsarbeit und -entwicklung gelungen. Die eingeleiteten Veränderungsprozesse wirken sich zudem auch immer positiver auf den Austausch und die Zusammenarbeit mit der Region aus. Daher möchten wir weiterhin Teil dieser guten Entwicklungen bleiben“, erläutert Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, die Ausdehnung der Zusammenarbeit.

Auch Vereinspräsident Erik Hartmann schätzt die Fortsetzung der Partnerschaft: „Mit den HALBERSTADTWERKEN wissen wir auf wen wir uns verlassen können. Gerade in etwas schwierigeren Zeiten wie z.B. der zurückliegenden Corona-Zeit, wirtschaftlicher Konsolidierung und sportlicher Entwicklung zeigt sich erst, von wem ein großer Rückhalt ausgeht. Die HALBERSTADTWERKE sind so ein Beispiel eines vertrauensvollen Partners, bei dem das Miteinander sogar über ein eigentliches Sponsoring hinausgeht. Ich finde es einfach schön, dass wir hier schon lange diese feste Konstante haben.“

Anfang 2018 hatte der VfB Germania Halberstadt die Neuausrichtung des Vereins bekanntgegeben. Neben einer Umstellung auf ein praktiziertes Halb-Profitum bei der 1. Herrenmannschaft steht seither die stärkere Nachwuchsförderung im Mittelpunkt der Vereinsarbeit.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

10.06.2021: Kundenzentrum öffnet wieder am 15. Juni

 

HALBERSTADTWERKE: Kundenzentrum ab 15. Juni wieder geöffnet

Kundenberatung & Nutzung Kassenautomat unter Regelungen / Beratungsmobil geplant

 

Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE werden am kommenden Dienstag, 15. Juni 2021, das Behelfskundenzentrum (Rotunde) in der Wehrstedter Straße nach mehrmonatiger Corona-Pause wiedereröffnen. Damit steht neben der persönlichen Kundenberatung auch die Nutzung des Kassenautomaten wieder zur Verfügung.

Die Wiederaufnahme des Kundenservice vor Ort erfolgt dabei jedoch unter Einhaltung entsprechender Hygiene- und Schutzvorkehrungen. Für Interessierte, die das Kundenzentrum demnach in Anspruch nehmen wollen, besteht eine Pflicht zum Tragen einer FFP2- bzw. OP-Maske. Nach Betreten des Kundenzentrums und vor jeder Beratung soll der kontaktlose Desinfektionsspender im Eingangsbereich zur Händehygiene benutzt werden. Zudem wird es eine örtlich ausgewiesene Zugangsbeschränkung für maximal 2 Personen gleichzeitig geben. Aushänge und Hinweise durch Mitarbeiter sind weiterhin zu beachten.

Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehhilfen oder Kinderwagen, die den barrierefreien Zugang zum Kundenzentrum nutzen möchten, sind angehalten, zuvor unbedingt die dort angebrachte Klingel zu nutzen.

Im Rahmen der Wiedereröffnung gelten auch die neuen, erweiterten Öffnungszeiten: eine persönliche Vorsprache ist nunmehr montags bis mittwochs von 7.30 bis 16 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18 Uhr und freitags von 7.30 bis 13 Uhr möglich.

Der Service des Beratungsmobils bleibt zunächst noch ausgesetzt, eine Wiederaufnahme der mobilen Kundenberatung ist jedoch für die kommenden Wochen bereits geplant.

Nähere Informationen zu den aktuellen Maßnahmen sind auch verfügbar unter: 

www.halberstadtwerke.de/service

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

01.06.2021: Alles Liebe zum Kindertag 2021!

 

HALBERSTADTWERKE sorgen für „Mächtig viel Theater“

Aktuelle Partner-Aktion mit Harztheater für KiTa- & Hort-Kids im Versorgungsgebiet

 

Machen schon einmal Lust auf „Mächtig viel Theater“ bei der Kindertagsaktion 2021: Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer Halberstadtwerke GmbH (hinten rechts) und Marco Misgaiski, Chefdramaturg und Hausregisseur Musiktheater am Nordharzer Städtebundtheater (hinten links), kurz nach der Übergabe der Gutschein-Präsente an die 27 Kinder der Aspenstedter KiTa „Spatzennest“.

(Foto: Halberstadtwerke/S.Gloger-Hübner)

 

Halberstadt. Anlässlich des Internationalen Kindertages haben die HALBERSTADTWERKE in Kooperation mit dem Nordharzer Städtebundtheater in diesem Jahr für alle Kinder aus den KiTas sowie der sich anschließenden Hortbetreuung im Versorgungsgebiet mit der Aktion „Mächtig viel Theater“ eine kulturelle Überraschung parat.

Diesmal erwartet die Kinder aus den verschiedenen Einrichtungen jeweils eine Freikarte zur Teilnahme an einer exklusiven Theateraufführung direkt vor Ort in ihrer eigenen KiTa.

Stellvertretend für all diese Kindertageseinrichtungen wurden die insgesamt 27 Kinder der Aspenstedter KiTa „Spatzennest“ von Vertretern beider Unternehmen im Freigelände des Kindergartens mit je einem Gutschein-Kuvert persönlich überrascht.

„Wie wäre es, wenn wir in dieser nach wie vor herausfordernden Zeit wieder etwas auf die Beine stellen, das den Kindern ohne Einschränkungen eine kleine Freude bereitet, zugleich aber auch einem Partner hilft, dem von Anbeginn der Pandemie sprichwörtlich die Hände gebunden waren? Diese Frage war unser Ausgangspunkt. Lange überlegen mussten wir da nicht. Denn durch die langjährige Zusammenarbeit z.B. im Rahmen unserer Stadionkonzerte oder der Halberstädter Sommerhöfe verbindet uns mit dem Theater eine sehr vertrauensvolle Partnerschaft. Die erneute Kooperation ist eine dieser nachhaltigen Lösungen, die wir aus unternehmerischer Sicht, gerade für Kinder, im Laufe eines Jahres in Form von vielfältigen Aktionen und Events immer wieder versuchen zu finden. Denn es bleibt unser Anspruch, mit unserem täglichen Einsatz für eine lebenswerte Region dem Nachwuchs ein solides Fundament für ihre Zukunft zu schaffen und regionalen Zusammenhalt zu leben. Das verstehe ich als Selbstverständlichkeit und hoffe, dass die nun stattfindenden kleinen Theater-Events die Kleinsten auch weit nach deren Aufführung noch in Erinnerung bleiben“, gibt Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, einen Einblick in die Ideenfindung zum aktuellen Engagement für nachkommende Generationen und die hiesige Kultur.

Insgesamt 3496 Kinder aus 51 Einrichtungen erhalten im Rahmen der Partner-Aktion rund um den Kindertag 2021 nicht nur die Möglichkeit, sich vom vielseitigen Programm des Nordharzer Städtebundtheaters begeistern zu lassen und deren Künstler hautnah zu erleben. Denn ihren ganz persönlichen Gutschein können alle KiTa-Knirpse diesmal gemeinsam und erneut ganz flexibel einlösen – sogar bis 31. Mai 2022.

„Die gemeinsame Aktion ist aus meiner Sicht ein schöner Vorgeschmack auf unser aktuelles Kinderprogramm, das sich, ebenso wie unser gesamtes Team, bislang leider im Wartestand befunden hat. Die Kleinsten dürfen somit gespannt sein, was wir für sie alles mitbringen werden. Außerdem weiß ich, dass unsere Theaterpädagogin sowie das weitere Ensemble schon sehr neugierig darauf sind, ergänzend zu unseren gewohnten Spielorten, durch die zahlreichen Besuche der unterschiedlichen Kindereinrichtungen in der Region diese selbst zur Bühne werden zu lassen“, freut sich Johannes Rieger, Intendant und Musikdirektor Nordharzer Städtebundtheater, auf die kommenden Begegnungen seines Teams mit den kleinen Theater-Freunden.

Der Internationale Kindertag wird in mehr als 145 Staaten rund um den Globus begangen. Er zielt darauf ab, Aufmerksamkeit für die besonderen Bedürfnisse der Kinder und im Speziellen für deren Rechte zu erzeugen.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

05.05.2021: Betriebsruhe am 14. Mai 2021

 

Betriebsruhe: am 14. Mai 2021 stehen Ansprechpartner nicht zur Verfügung

 

Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE  weisen daraufhin, dass die Ansprechpartner des Unternehmens sowie der Abwassergesellschaft (AWH) in Halberstadt, in der Wehrstedter Straße 48, aus betrieblichen Gründen auch am Freitag, den 14. Mai 2021 nicht zur Verfügung stehen.

Ab Montag, den 17. Mai 2021, sind die Mitarbeiter der HALBERSTADTWERKE sowie der AWH wieder für alle Kunden über die aktuellen Service-Kanäle beider Unternehmen erreichbar.

Die HALBERSTADTWERKE bitten dafür ausdrücklich um Verständnis.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

31.03.2021: Ausbau der telefonischen Servicezeiten ab 01. April 2021

 

HALBERSTADTWERKE: Telefonische Service-Zeiten ab 1. April 2021 weiter ausgebaut

Kundenberatung mit 7 Stunden/Woche länger noch breiter aufgestellt

 

Ab sofort auch nach Feierabend vieler Kunden noch am Telefon zu erreichen: Die Kundenberater der HALBERSTADTWERKE, hier Dominique-Pascal Breßling im Gespräch, sind unter der Woche sieben Stunden länger für unterschiedliche Anliegen ansprechbar.

Foto: J. Arndt

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE setzen zum 1. April 2021 mit einer ausgedehnten Telefonischen Erreichbarkeit die nächste Ausbaustufe im weiterentwickelten Kundenservice-Konzept konsequent um.

Die Kundenberater des Unternehmens stehen damit ab sofort bereits montags bis donnerstags jeweils von 7:30 Uhr bis 18:00 Uhr und freitags von 7:30 Uhr sogar bis 14:00 Uhr für telefonische Kundenanfragen unter 
03941 / 579 100 zur Verfügung.


„Durch die im ersten Schritt um fünf Wochenstunden erweiterten Servicezeiten im Kundenzentrum haben wir die Beratung seit Dezember 2020 schon auf all jene Bedarfe von Berufstätigen zugeschnitten, die vor deren Arbeitszeit liegen. Mit dem nun bevorstehenden Schritt weiten wir die Beratungszeit um weitere sieben Stunden mehr pro Woche aus. Dadurch sind wir ab sofort gleich an mehreren Tagen z.B. auch für diejenigen noch flexibler da, die gerade nach Feierabend ihre Anliegen im persönlichen Gespräch klären möchten. Davon werden unsere Kunden auch jetzt in Corona-Zeiten profitieren, wo das Kundenzentrum weiter geschlossen und das Beratungsmobil noch ausgesetzt sind“, erläutert Bianca Gohla, Leiterin Kundenzentrum der HALBERSTADTWERKE GmbH, die Vorteile des ausgedehnten Kundenservice am Telefon.


Unabhängig vom erweiterten Service-Angebot kann das ganze Jahr über, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, für Anliegen wie beispielsweise die Mitteilung von Zählerständen oder die Änderung von persönlichen sowie Bankdaten bequem das Kundenportal genutzt werden.


Die HALBERSTADTWERKE verfolgen beim Dienst am Kunden seit längerem einen mehrstufigen Ansatz. Denn trotz eigenem „virtuellen“ Kundenzentrum im Internet und dem mobilen für umliegende Gemeinden möchte der Energieversorger beim Thema „Service“ eines immer bleiben: der persönliche Ansprechpartner vor Ort.

Weitere Informationen zu den anstehenden Service-Änderungen gibt es zudem unter 

www.halberstadtwerke.de/service

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

04.03.2021: Auszeichnung TOP-Lokalversorger

 

TOP-Lokalversorger: HALBERSTADTWERKE auch 2021 dreifach ausgezeichnet

Unternehmen bestätigt breite Qualität in Sparten Strom, Erdgas und Wärme
 

Freuen sich auch mit Abstand vorm Kundenzentrum über die erneut drei Auszeichnungen als TOP Lokalversorger 2021 (v.l.n.r): Daniel Szarata, Oberbürgermeister Stadt Halberstadt & Aufsichtsratsvorsitzender HALBERSTADTWERKE GmbH, Katja Geling, Leiterin Unternehmenssteuerung HALBERSTADTWERKE GmbH, Bianca Gohla, Leiterin Kundenzentrum HALBERSTADTWERKE GmbH und Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH.

Foto: S. Gloger-Hübner/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Die Halberstadtwerke sind kürzlich wieder als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet worden. Wie schon in den Vorjahren wird dem Unternehmen mit Aushändigung der Urkunden vom unabhängigen Energieverbraucherportal (EVP) bestätigt, dass unter anderem sein Preis- und Leistungsverhältnis in den Bereichen Strom und Erdgas die gesetzten Prüfnormen vollumfänglich erfüllt.

Anhand der Kennzeichnung „TOP-Lokalversorger Strom & Gas“ erkennen Verbraucher dabei auf einen Blick, dass die Halberstadtwerke ein Energieunternehmen mit fairem Preis, transparenter Preis- und Unternehmenspolitik, Engagement und Investitionen in die eigene Region, einem hohen Stellenwert an Umweltgesichtspunkten sowie hoher Servicequalität sind.

Erneut erhielten die Halberstadtwerke auch das Qualitätssiegel als „TOP-Lokalversorger Wärme“. Berücksichtigt werden hierbei neben Preisstruktur und Service-Breite des Wärmeangebots auch nachhaltige Konzepte bei der Produktion von Wärme.

„Es ist uns wiederholt gelungen, unsere dreifache Würdigung aus dem Vorjahr zu bestätigen. Das macht mich stolz. Denn die Siegel sind ein wichtiger Beleg unserer täglichen Bemühungen für unsere Kunden und für die Menschen vor Ort. Sie unterstreichen auch, dass Engagement und Qualität bei uns gelebte Praxis sowie unser Antrieb für die Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen sowie für nachhaltige Investitionen sind“, freut sich Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer Halberstadtwerke GmbH, über die Bestätigung der dreifachen Auszeichnung in diesem Jahr.

Oberbürgermeister Daniel Szarata ergänzt zur Folge-Auszeichnung: „Als langjähriges Mitglied im Aufsichtsrat der Halberstadtwerke begleite ich bereits proaktiv positive Entwicklungen wie diese im Unternehmen. In meiner neueren Funktion als Aufsichtsrats-vorsitzender freut es mich natürlich umso mehr, dass damit erneut der kontinuierliche Einsatz für Verbraucherfreundlichkeit, Versorgungssicherheit, für Stadt und Region sowie das ganzheitliche, unternehmerische Denken in Richtung Bürger und Kunden qualitativ untermauert werden.“

Die jährliche Prämierung „TOP-Lokalversorger“ des Energieverbraucherportals dient als Kennzeichen für wichtige Qualitäts- und Servicestandards bei ihren Preisträgern. Ausgezeichnet werden ausschließlich Anbieter, die die strengen Kriterien des verbraucherportalseigenen Preis-Leistungsvergleiches erfüllen. In diese Bewertung fließen dabei nicht nur der Preis, sondern auch weitere Qualitätsmerkmale wie Transparenz, Service, regionales Engagement und Nachhaltigkeit mit ein.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

08.01.2021: Kundenzentrum bleibt geschlossen

 

Corona-Prävention: HALBERSTADTWERKE verlängern Schließung des Kundenzentrums bis 31. Januar 2021

Services wie Zählerablesung und -wechsel nur noch vereinzelt

 

Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Aufgrund des weiterhin angespannten Infektionsgeschehens sowie der aktuellen Beschlusslage von Bund und Ländern rund um das Corona-Virus haben die HALBERSTADTWERKE entschieden, die Schließung des Kundenzentrums vorsorglich bis einschließlich 31. Januar 2021 zu verlängern.

Auch der Kassenautomat steht damit für eine Nutzung weiterhin nicht zur Verfügung. Kunden werden daher gebeten, geplante Einzahlungen alternativ per Überweisung unter Angabe der entsprechenden Verwendungszwecke vorzunehmen.

Die Kundenberatung ist selbstverständlich weiterhin per Telefon unter 03941 / 579-100 oder per Mail unter kundenservice@halberstadtwerke.de für alle Kunden erreichbar.

Auch online auf www.halberstadtwerke.de ist eine Kontaktaufnahme über das dortige Kontaktformular möglich. Dienstleistungen wie Abschlagsänderungen können dort auch selbst bequem von Zuhause aus rund um die Uhr im Kundenportal vorgenommen werden.

Planmäßige Zählerablesungen beziehungsweise -wechsel finden nur noch vereinzelt, z.B. in Mehrfamilienhäusern, sowie unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln statt. Grundsätzlich findet hier jedoch ab sofort eine Umstellung auf die schriftliche bzw. Online-Kommunikation statt. Ausgefüllte Ablesekarten können daher einfach postalisch zurückgesandt oder Zählerstände bequem online auf www.halberstadtwerke.de oder im Kundenportal mitgeteilt werden.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

15.12.2020: Kundenzentrum ab 16.12.2020 wieder geschlossen

 

Corona-Prävention: HALBERSTADTWERKE schließen Kundenzentrum ab 16. Dezember 2020

Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens rund um das Corona-Virus haben die HALBERSTADTWERKE entschieden, das Kundenzentrum vorsorglich ab morgen, den 16. Dezember 2020 vorerst bis 08. Januar 2021 zu schließen.

Auch der Kassenautomat steht damit für eine Nutzung ab sofort nicht zur Verfügung. Kunden werden daher gebeten, geplante Einzahlungen alternativ per Überweisung unter Angabe der entsprechenden Verwendungszwecke vorzunehmen.

Die Kundenberatung ist selbstverständlich weiterhin per Telefon unter 03941 / 579-100 oder per Mail unter kundenservice@halberstadtwerke.de für alle Kunden erreichbar.

Auch online auf www.halberstadtwerke.de ist eine Kontaktaufnahme über das dortige Kontaktformular möglich. Dienstleistungen wie Abschlagsänderungen können dort auch selbst bequem von Zuhause aus rund um die Uhr im Kundenportal vorgenommen werden.

Als weitere Maßnahme wurde zudem festgelegt, dass planmäßige Zählerablesungen beziehungsweise -wechsel nur noch vereinzelt, z.B. in Mehrfamilienhäusern, stattfinden. Grundsätzlich findet hier jedoch ab sofort eine Umstellung auf die schriftliche bzw. Online-Kommunikation statt. Ausgefüllte Ablesekarten können daher einfach postalisch zurückgesandt oder Zählerstände bequem online auf www.halberstadtwerke.de oder im Kundenportal mitgeteilt werden.

„Diese Maßnahmen setzen wir wie schon im März dieses Jahres im Sinne unserer Kunden und Mitarbeiter entsprechend um. Zudem tragen wir hierdurch vorsorglich dazu bei, etwaige Neuinfektionen zu vermeiden und die hiesige medizinische Infrastruktur leistungsfähig zu halten. Die Aufrechterhaltung der Energieversorgung ist weiterhin uneingeschränkt gewährleistet“, unterstreicht Prof. Dr. Rainer Gerloff die heutigen Entscheidungen.

Es wurde in dem Zusammenhang auch beschlossen, das für umliegende Gemeinden eingerichtete Service-Angebot des Beratungsmobils weiterhin auf unbestimmte Zeit auszusetzen.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

23. bis 24.11.2020: Kundenzentrum wegen Umzug geschlossen

Kundenzentrum bleibt am 23./24. November 2020 geschlossen

Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke


Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE weisen darauf hin, dass das Kundenzentrum von Montag, den 23.11.2020, bis einschließlich Dienstag, den 24.11.2020, in Vorbereitung des geplanten Umzugs in die Rotunde als Behelfskundenzentrum, geschlossen bleibt.

Die HALBERSTADTWERKE machen darauf aufmerksam, dass aufgrund der z.B. damit verbundenen technischen Umzüge der Kassenautomat und die persönliche Kundenberatung an diesen beiden Tagen jeweils ganztägig nicht zur Verfügung stehen.

Kunden der HALBERSTADTWERKE sind daher angehalten, im Falle von dringenden Einzahlungsanliegen, im betreffenden Zeitraum diese entweder per Überweisung, via Bareinzahlung bei der Bank oder wieder vollumfänglich ab 25. November 2020 direkt vor Ort vorzunehmen.

Ersatzweise ist das Serviceteam in der Wehrstedter Straße 48 bei etwaigen Fragen gern telefonisch unter 03941 / 579 100, per Mail unter kundenservice@halberstadtwerke.de oder online über das Kundenportal für eine Kontaktaufnahme erreichbar.

Auch Unternehmenskunden, denen leihweise ein Bauwasser-Standrohr überlassen wurde, nutzen bitte in Kautionsangelegenheiten erst ab Mittwoch, 25. November 2020 wieder die entsprechende Dienstleistung.

Die HALBERSTADTWERKE bitten in dem Zusammenhang bei ihren Kunden ausdrücklich um Verständnis. Weiterhin wird darum gebeten, nach der zweitägigen Schließzeit unbedingt die Beschilderung vor Ort zu beachten, sollte der vollständig für 1. Dezember 2020 geplante Umzug bereits vorfristig abgeschlossen sein. Weitere Informationen zu den anstehenden Service-Änderungen gibt es zudem unter www.halberstadtwerke.de/service .

Der Umzug des Kundenzentrums der HALBERSTADTWERKE ist erforderlich, da das Unternehmen den bisherigen Standort der Kundenberatung nach mehr als zwei Jahrzehnten intensiver Nutzung einer umfangreichen und dringend notwendigen energetischen Sanierung (Beleuchtung, Heizung & Klimatisierung)  unterziehen wird.

 

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

19.11.2020: Energiepreise 2021


Energiepreise 2021: Strom stabil, Erdgas leicht angepasst

Notwendigkeit der Erdgaspreisanpassung zum 1. Januar 2021 in Grundversorgung und Sondertarifen aufgrund neuen gesetzlichen CO2-Preises

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE halten die Preise für Strom auch über den Jahreswechsel 2020/21 hinaus stabil. Damit bleiben die Entgelte in dieser Sparte auf einem konstanten und fairen Preisniveau.

 

„Einmal mehr gab unsere konsequente und langfristig angelegte Einkaufsstrategie bei der Beschaffung von Strom an der Energiebörse für dieses Ergebnis den Ausschlag“, freut sich Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH.

 

Demgegenüber werden die Erdgaspreise für Haushalt und Gewerbe in Grundversorgung und Sonderprodukten der HALBERSTADTWERKE zum 1. Januar 2021 leicht ansteigen. Bei Kunden im Fix-Produkt mit noch laufender Festpreisgarantie bis Ende Januar kommenden Jahres greift diese Veränderung erst zum 1. Februar 2021.

 

„Die Neueinführung der gesetzlichen CO2-Bepreisung hat zur Folge, dass wir nach zuletzt vier Jahren Preisstabilität den Preis für das nächste Jahr unternehmerisch nicht auffangen können. Bei der aktuellen Preisänderung handelt es sich um die rein notwendige Weitergabe dieses neuen Preisbestandteils“, verdeutlich Prof. Dr. Rainer Gerloff.

 

Die Entgelte in der Grundversorgung erhöhen sich damit konkret um 0,46 Cent brutto pro Kilowattstunde im Arbeitspreis. Damit kostet die Kilowattstunde Erdgas in diesem allgemeinen Tarif von da an 6,83 Cent brutto statt wie bisher 6,37 Cent brutto.

 

„Der CO2-Preis als zusätzlicher Preisbestandteil hätte sogar einen um 0,55 Cent brutto je Kilowattstunde höheren Arbeitspreis im Erdgas zur Folge gehabt. Durch weitere Optimierungen im Energie-Einkauf konnten wir jedoch die Beschaffungskosten um 0,09 Cent brutto pro Kilowattstunde senken. Diese Ersparnis geben wir zu 100 Prozent an unsere Kunden weiter“, erklärt Heinz-Gerhard Gülck, Vertriebsleiter HALBERSTADTWERKE GmbH, eine der unternehmerischen Maßnahmen zur Abmilderung dieses Sparten-Ergebnis.

 

Damit ergibt sich für Erdgas-Kunden in einer Wohnung mit Etagenheizung und einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 7.700 Kilowattstunden ein monatlicher Mehraufwand von 2,98 Euro brutto. Für Kunden in einem Einfamilienhaus mit einem Erdgasverbrauch von 15.000 Kilowattstunden im Jahresdurchschnitt entstehen Mehrkosten in Höhe von 5,80 Euro brutto pro Monat. Für diesen Kundenkreis macht dies jährliche Mehrkosten in Höhe von 5,4 Prozent aus.

„Zudem haben wir beschlossen, über die Verlängerung unseres erfolgreichen „Joker ErdgasFix 2021“ eine einjährige Garantie für dieses neue Preisniveau zu erreichen. Dadurch profitieren unsere Kunden von einer zumindest zwölf Monate anhaltenden Preisfixierung bis 31. Januar 2022“, ergänzt Heinz-Gerhard Gülck.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

07.09.2020: Maisernte

Die Maisernte 2020 startet

Foto: A.Zierau/Halberstadtwerke

 

Halberstadt. Die Maisernte für die Biogasanlage der HALBERSTADTWERKE wird ab kommendem Dienstag, 
den 8. September 2020, starten. Der Mais wird dabei direkt auf den Feldern gehäckselt und dann mithilfe entsprechender Transportfahrzeuge in Richtung Halberstadt zur Biogasanlage der HALBERSTADTWERKE gefahren.

Der Transport des Maises in die Wehrstedter Straße wird voraussichtlich bis zum 18. September 2020 dauern, ehe die umliegenden Felder abgeerntet sind. Der Maistransport findet in diesem Zeitraum täglich von 7:00 Uhr bis maximal 23:00 Uhr statt.

Alle Anwohner in direkter Nähe zur Biogasanlage werden vorab schriftlich informiert.

Für eventuelle Behinderungen im Straßenverkehr bitten die HALBERSTADTWERKE vorsorglich um Verständnis.

Seit 2011 betreiben die HALBERSTADTWERKE erfolgreich eine eigene Biogasanlage zur Wärme- sowie regenerativem Stromerzeugung.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

31.08.2020: Überraschung für Abc-Schützen

Geschenke zum Schuleingang 2020 von den HALBERSTADTWERKEN

Überraschung angekommen: Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH (hinten Mitte l.), und Heike Stiemer, Leiterin Wegelebener Grundschule „Dr. Wilhelm Schmidt“ (hinten Mitte r.) bei der Übergabe der diesjährigen Geschenke - mit je einem ergonomischen Füller sowie einem Honigglas bestückte Präsentboxen - an die neuen Schulanfänger der Klassen 1a und 1b im Beisein der betreuenden Fachlehrerinnen Susann Rausch (r.) sowie Kerstin Henn (l.).

Foto: S. Gloger-Hübner/Halberstadtwerke

 

Ergonomische Füller und frischer Honig für 570 Grundschüler im Versorgungsgebiet

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE haben heute, nach guter Tradition am Montag nach der offiziellen Einschulung, ihre diesjährigen Überraschungen für die Schulanfänger unter dem Motto „Wir geben Euch was an die Hand!“ überreicht.

Stellvertretend für 18 Grundschulen im Versorgungsgebiet übergab Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, dabei persönlich an der Wegelebener Grundschule „Dr. Wilhelm Schmidt“ in Harsleben jedem der dortigen 41 Abc-Schützen ein Glas Honig aus der aktuellsten Ernte der unternehmenseignen Bienen sowie einen ergonomischen Füllfederhalter für deren künftige Schreibaufgaben.

„Der Schulanfang ist zweifellos einer der wichtigsten Tage im Leben nachfolgender Generationen. Verantwortung für diese zu übernehmen, heißt daher auch, an einem solchen zukunftsweisenden Tag an ihrer Seite zu sein – vor allem in diesem speziellen Jahr. Aus dem Grund ist die alljährliche Begrüßung aller Schulanfänger fester Bestandteil unseres regionalen Engagements. Beim offiziellen Start in die Schulzeit ist es besonders wichtig, die Kinder von Anfang an zu fördern. Dies beginnt nicht nur mit der Begleitung im Unterricht und der familiären Unterstützung zu Hause, sondern vor allem auch mit dem richtigen ‚Handwerkszeug‘. Deshalb freuen wir uns, neben unserem frischen Honig in diesem Jahr den Erstklässlern auch einen schicken Füller, der sowohl bei Rechts-, als auch bei Linkshändern gut in der Hand liegt, mit auf ihren neuen Weg geben zu können. Mit diesem praktischen Begleiter können alle Buchstaben und Zahlen im ersten Schuljahr garantiert bestmöglich aufs Papier gebracht werden“, hebt Prof. Dr. Gerloff den Mehrwert der diesjährigen Aktion hervor.

Alle übrigen 529 gemeldeten Schuleingänger erhielten die Geschenke bereits im Rahmen der offiziellen Einschulung am vergangenen Wochenende.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

29.06.2020: Konjunkturpaket: HALBERSTADTWERKE geben anstehende Mehrwertsteuersenkung vollständig an Kunden weiter

Konjunkturpaket: HALBERSTADTWERKE geben anstehende Mehrwertsteuersenkung vollständig an Kunden weiter

 

Kerlin: „Unsere Kunden müssen dabei nichts weiter tun.“

Halberstadt. Die Bundesregierung plant im Rahmen des verabschiedeten Konjunkturpakets zur Corona-Krise unter anderem die Mehrwertsteuer vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 abzusenken. Die HALBERSTADTWERKE werden diese zeitlich befristete Mehrwertsteuerreduzierung dabei vollständig an ihre Kunden weitergeben.

Im Zuge der gesetzlichen Senkungsmaßnahme soll der volle Mehrwertsteuersatz von bisher 19 Prozent auf 16 Prozent, der verminderte von 7 Prozent auf 5 Prozent (z.B. Trinkwasser) herabgesetzt werden.

„Mit der direkten Weitergabe möchten wir einen Beitrag zur Entlastung unserer Kunden leisten. Der verminderte Mehrwertsteuersatz wird dabei in deren Jahresabschlussrechnungen transparent berücksichtigt. Unsere Kunden müssen somit nicht von sich aus aktiv werden“, erklärt Steffen Kerlin, Kaufmännischer Leiter HALBERSTADTWERKE GmbH, das unternehmerische Vorgehen zum geplanten Konjunkturinstrument.

Die Einsparung für einen Haushalt mit einem beispielhaften Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Jahr für Strom beträgt hierbei monatlich etwas mehr als zwei Euro.

Der Gesetzgeber verspricht sich beispielsweise durch die temporäre Absenkung des Mehrwertsteuersatzes eine Verbesserung der Kaufkraft sowie eine Belebung der gesamtwirtschaftlichen Lage.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Sebastian Gloger-Hübner
HALBERSTADT.WERKE GmbH
Tel: +49 (3941) 579 - 334
Mobil: +49 (172) 303 579 0
Fax: +49 (3941) 579 - 13334
e-Mail: S.Gloger-Huebner@halberstadtwerke.de
www.halberstadtwerke.de

29.05.2020: Halberstadtwerke feiern den Kindertag 2020

HALBERSTADTWERKE laden in den Tiergarten

Stimmen schon einmal auf die gemeinsame Kindertagsaktion 2020 ein: Sebastian Gloger-Hübner (Unternehmenssprecher Halberstadtwerke GmbH), Känguru Joey und David Neubert (Tiergartenleiter) (v.l.n.r.)

Foto: A. Möschter/Halberstadtwerke

 

Aktuelle Partner-Aktion in Spiegelsbergen für alle KiTa-Kids im Versorgungsgebiet

 

Halberstadt. Anlässlich des Internationalen Kindertages haben die HALBERSTADTWERKE in Kooperation mit dem Tiergarten Halberstadt in diesem Jahr für alle KiTa-Kinder im Versorgungsgebiet und deren Familien eine tierische Überraschung parat.

Diesmal erwartet die Kinder aus den verschiedenen Einrichtungen jeweils ein Gutschein über 50 Prozent Rabatt auf eine Familiekarte sowie 2 Futter-Tüten gratis. Die Gutscheine stehen den KiTas dabei ab 2. Juni 2020 für die Verteilung zur Verfügung.

„Mit unserer diesjährigen Aktion wollen wir – trotz oder gerade wegen der Pandemie bedingten Situation – etwas auf die Beine stellen, das den Kindern ohne Einschränkungen eine kleine Freude bereitet, ihnen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleibt und bei dem zugleich auch deren Eltern profitieren – und dadurch der Nachwuchs selbst. Das verstehe ich als Selbstverständlichkeit und als eine dieser nachhaltigen Lösungen, die wir aus unternehmerischer Sicht, gerade für Kinder, im Laufe eines Jahres in Form von vielfältigen Aktionen und Events versuchen zu finden. Denn es bleibt unser Anspruch, mit unserem täglichen Einsatz für eine lebenswerte Region dem Nachwuchs ein solides Fundament für ihre Zukunft zu schaffen“, erklärt Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, das aktuelle Engagement für nachkommende Generationen und deren Familien.

Insgesamt 3042 Kinder aus 49 KiTas erhalten im Rahmen der Partner-Aktion rund um den Kindertag 2020 nicht nur die Möglichkeit, Tiere inmitten der Natur hautnah zu erleben. Denn ihren ganz persönlichen Gutschein können alle KiTa-Knirpse erneut ganz flexibel einlösen – diesmal bis 31. Mai 2021.

„Die gemeinsame Aktion ist ein schöner Vorgeschmack auf unser Jubiläum, denn der Halberstädter Tiergarten feiert im Schatzjahr 2020 seinen 60. Geburtstag. Alle Kinder, Eltern und Großeltern dürfen somit gespannt sein, was sie hier alles erwarten wird. So zum Beispiel Live-Fütterungen von Erdmännchen, Stachelschwein, Luchs und Co., bei denen auch gern mal assistiert werden darf“, freut sich David Neubert, Leiter Tiergarten Halberstadt, auf die kleinen und großen Tierfreunde.

Der Internationale Kindertag wird in mehr als 145 Staaten rund um den Globus begangen. Er zielt darauf ab, Aufmerksamkeit für die besonderen Bedürfnisse der Kinder und im Speziellen für deren Rechte zu erzeugen.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

16.03.2020: Kundenzentrum bleibt geschlossen

Die HALBERSTADTWERKE schließen aufgrund der aktuellen Lage bis auf Weiteres das Kundenzentrum

 

Corona-Prävention: HALBERSTADTWERKE schließen vorsorglich Kundenzentrum

 

Auch Services wie Beratungsmobil, Zählerablesung und -wechsel vorerst ausgesetzt

 

Halberstadt. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen rund um das Corona-Virus haben die HALBERSTADTWERKE entschieden, das Kundenzentrum vorsorglich ab morgen, den 17. März 2020 bis auf Weiteres zu schließen.


Auch der Kassenautomat steht damit für eine Nutzung ab sofort nicht zur Verfügung. Kunden werden daher gebeten, geplante Einzahlungen alternativ per Überweisung unter Angabe der entsprechenden Verwendungszwecke vorzunehmen.

 

In dem Zusammenhang wurde auch beschlossen, das für umliegende Gemeinden eingerichtete Service-Angebot des Beratungsmobils auf unbestimmte Zeit auszusetzen.

 

Die Kundenberatung ist natürlich weiterhin per Telefon unter 03941 / 579-100 oder per Mail unter kundenservice@halberstadtwerke.de für alle Kunden erreichbar. Auch online auf www.halberstadtwerke.de ist eine Kontaktaufnahme entweder über das Kundenportal oder über das dortige Kontaktformular möglich.

 

Als weitere Maßnahme wurde zudem festgelegt, dass planmäßige Zählerablesungen beziehungsweise -wechsel vorläufig nicht durchgeführt werden. Ausgefüllte Ablesekarten können daher einfach postalisch zurückgesandt oder Zählerstände bequem online auf www.halberstadtwerke.de oder im Kundenportal mitgeteilt werden.

 

„Wir setzen diese Maßnahmen im Sinne unserer Kunden und Mitarbeiter entsprechend um. Zudem tragen wir hierdurch vorsorglich dazu bei, etwaige Neuinfektionen zu vermeiden und die hiesige medizinische Infrastruktur leistungsfähig zu halten. Die Aufrechterhaltung der Energieversorgung ist weiterhin uneingeschränkt gewährleistet“, erklärt Prof. Dr. Rainer Gerloff die heutige Entscheidung.

 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE

28.02.2020: Halberstadtwerke im Bereich Wärme ausgezeichnet

Die HALBERSTADTWERKE sind zum ersten Mal TOP-Lokalversorger im Bereich Wärme

Auszeichnung als TOP-Lokalversorger 2020 (v.l.n.r.): Mit großem Stolz präsentieren Nico Ihsecke, Peggy Heyroth, Prof. Dr. Rainer Gerloff und Sabrina Sackmann die Urkunden für die Bereiche Strom, Wärme und Erdgas.

Foto: S.Gloger-Hübner/Halberstadtwerke


 

HALBERSTADTWERKE in 2020 erstmals auch im Bereich Wärme als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet


 

Unternehmen überzeugt wie zuvor mit Preis-Leistungspaket in Sparten Erdgas und Strom

 

Halberstadt. Die HALBERSTADTWERKE sind kürzlich wieder als TOP-Lokalversorger ausgezeichnet worden. Wie schon in den Vorjahren wird dem Unternehmen mit Aushändigung der Urkunden vom unabhängigen Energieverbraucherportal (EVP) bestätigt, dass unter anderem sein Preis- und Leistungsverhältnis in den Bereichen Erdgas und Strom die gesetzten Prüfnormen vollumfänglich erfüllt.

Anhand der Kennzeichnung „TOP-Lokalversorger Strom & Gas“ erkennen Verbraucher dabei auf einen Blick, dass die Halberstadtwerke ein Energieunternehmen mit fairem Preis, transparenter Preis- und Unternehmenspolitik, Engagement und Investitionen in die eigene Region, einem hohen Stellenwert an Umweltgesichtspunkten sowie hoher Servicequalität sind.

Erstmalig erhielten die Halberstadtwerke auch das Qualitätssiegel als „TOP-Lokalversorger Wärme“. Berücksichtigt werden hierbei neben Preisstruktur und Service-Breite des Wärmeangebots auch nachhaltige Konzepte bei der Produktion von Wärme.

„Ich bin stolz darauf, dass durch das weitere Siegel unsere täglichen Bemühungen für unsere Kunden und für die Menschen vor Ort noch einmal bestätigt werden. Die erneute Würdigung ist zudem ein wichtiger Beleg für Engagement und Qualität, denn diese sind bei uns gelebte Praxis. Sie sind unser Antrieb für die Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen sowie für nachhaltige Investitionen“, freut sich Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer Halberstadtwerke GmbH, über die dreifache Auszeichnung in diesem Jahr.

Die jährliche Prämierung „TOP-Lokalversorger“ des Energieverbraucherportals dient als Kennzeichen für wichtige Qualitäts- und Servicestandards bei ihren Preisträgern. Ausgezeichnet werden ausschließlich Anbieter, die die strengen Kriterien des verbraucherportalseigenen Preis-Leistungsvergleiches erfüllen. In diese Bewertung fließen dabei nicht nur der Preis, sondern auch weitere Qualitätsmerkmale wie Transparenz, Service, regionales Engagement und Nachhaltigkeit mit ein.


 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE
 

03.02.2020: Inbetriebnahme der öffentlichen Ladesäulen

Vier Ladesäulen für Elektroautos in Halberstadt verfügbar

Start für die neuen Ladesäulen in Halberstadt (v.l.n.r.): Frank Dannhauer (NOSA-Geschäftsführer), Prof. Dr. Rainer Gerloff, Christian Mokosch (NOSA-Geschäftsführer) und Andreas Henke (Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt) nehmen die Ladesäulen offiziell in Betrieb.

Foto: S.Gloger-Hübner/Halberstadtwerke


 

HALBERSTADTWERKE nehmen öffentliche Ladesäulen für Elektrofahrzeuge offiziell in Betrieb

Stromtanken ab sofort an vier Standorten in Halberstadt per Ladekarte oder App möglich


 

Halberstadt. Am heutigen Vormittag hat Prof. Dr. Rainer Gerloff, Geschäftsführer HALBERSTADTWERKE GmbH, gemeinsam mit Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke im Beisein von den beiden NOSA-Geschäftsführern Frank Dannhauer und Christian Mokosch sowie weiteren Vertretern des Energieversorgers vier öffentliche Ladesäulen für E-Autos offiziell in Betrieb genommen.

Der Start für den neuen Ladeinfrastruktur-Service der HALBERSTADTWERKE fand dabei - stellvertretend für alle vier neuen Stromtankstellen in der Kreisstadt - am Standort Bahnhofstraße passenderweise per Ladevorgang statt.

Die drei weiteren Ladesäulen befinden sich in der Kühlinger Straße, in der Voigtei und an der Peterstreppe. Sie sind jeweils mit zwei Ladepunkten mit einer Leistung à 22 kW ausgestattet und ermöglichen somit das gleichzeitige Laden von je zwei Elektrofahrzeugen. Zudem funktionieren die Säulen mit standardmäßigen Steckern vom sogenannten 
Typ 2.

 

„Laden ist das neue Tanken. Das habe ich bereits im Spätsommer 2018 betont als wir hier in Halberstadt unsere erste halb-öffentliche Ladesäule in Betrieb nehmen konnten. Von daher ist es wirklich schön, dass wir uns mit der Realisierung dieses Projektes unternehmerisch nicht nur in puncto umweltschonende Verkehrswende weiterentwickeln, sondern zugleich auch unseren Beitrag zum flächendeckenden Ausbau einer Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in der Region leisten können. Der eigentliche Mehrwert dieses Mobilitätskonzeptes besteht indes darin, dass die Stromtankstellen hier vor Ort einerseits öffentlich nutzbar sind, zum anderen aber mit der Ladekarte der HALBERSTADTWERKE auch bundesweit an nahezu allen Ladesäulen zu unseren Konditionen geladen werden kann“, freut sich Prof. Dr. Rainer Gerloff über die sinnvolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Ladekonzept-Angeboten für Firmen, deren Mitarbeiter sowie das private Stromtanken Zuhause.

 

Und OB Andreas Henke ergänzt dazu: „Egal, ob Berufspendler oder Harz-Tourist, mir gefällt zum einen, dass wir mit den neuen Ladesäulen die Standort- sowie touristische Attraktivität Halberstadts steigern können, da Elektroautofahrer dadurch einen weiteren Anreiz haben werden, uns hier zu besuchen. Andererseits regen wir mit dieser Infrastruktur-Lösung im Stadtgebiet auch Bürger zu mehr leisen und ausstoßarmen Fahrzeugen an.“

Beim spontanen Laden können die Stromtankstellen mit einer Lade-App genutzt werden. In dem Fall scannt der E-Autofahrer einfach den an der Ladesäule befindlichen QR-Code ein, folgt den dortigen Anweisungen und startet online den entsprechenden Ladevorgang.

Für z.B. eine wohnortnahe Nutzung besteht ab Anfang März 2020 alternativ die Möglichkeit, eine Ladekarte der HALBERSTADTWERKE zu beantragen. Mit dieser RFID-Karte kann dann zudem auch bei über 200 Ladenetz.de-Partnern sowie bei Roaming-Partnern des Ladenetz-Verbundes in Deutschland und Europa geladen werden.


 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE
 

08.01.2020: Sternsinger zu Gast bei den Halberstadtwerken

Die Sternsinger bringen den HALBERSTADTWERKEN Segen

Überbrachten den Mitarbeitern der HALBERSTADTWERKE den diesjährigen Segenswunsch: Die Sternsinger der Halberstädter KiTa „St. Josef“

Foto: S.Gloger-Hübner/Halberstadtwerke


 

Bundesweite Aktion „Dreikönigssingen“ erlebt damit bereits ihre 62. Auflage

Halberstadt. Bereits seit dem Dreikönigstag sind die katholischen Sternsinger wieder in der Region unterwegs. Bei ihrer Tour machten sie am heutigen Tag auch Halt bei den HALBERSTADTWERKEN.

Zu diesem freudigen Anlass empfingen zahlreiche Mitarbeiter der HALBERSTADTWERKE die Sternsinger im Kundenzentrum des Energieversorgers. Die sieben Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis sechs Jahren aus der Halberstädter Kindertageseinrichtung „St. Josef“ erfreuten die versammelte Belegschaft mit Liedern, überbrachten den Segenswunsch „20+C+M+B+20“ (Christus segne dieses Haus) und baten die Anwesenden unter dem diesjährigen Leitspruch „Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ um eine Spende für weltweite Hilfsprojekte, z.B. zugunsten von Millionen mit ihren Familien vor Krieg geflohener und in Armut lebender Kinder im Libanon.

Die traditionelle Sternsinger-Aktion findet dieses Jahr bereits zum 62. Mal statt. Zahlreiche Gruppen ziehen dabei durchs gesamte Bundesgebiet und schreiben den Segenswunsch an Haustüren, verbunden mit der Bitte um eine Spende für benachteiligte Kinder auf der ganzen Welt. Auf diese Weise unterstützen die Sternsinger aktuell rund 2000 Hilfsprojekte für Kinder in 111 Ländern. Bei der 61. Aktion zu Beginn des vergangenen Jahres sammelten sie in ganz Deutschland rund 50,2 Millionen Euro. Allein in Sachsen-Anhalt kamen durch das musikalische Engagement von Kindern aus insgesamt 36 Pfarrgemeinden und Gruppen 199.295 Euro zusammen.

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Mehr als 1,14 Milliarden Euro wurden seither gesammelt, mehr als 74.400 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Pastoral, Ernährung, soziale Integration und Nothilfe in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt.


 

Beitrag: Sebastian Gloger-Hübner – Pressesprecher HALBERSTADTWERKE
 

 

Ihr Ansprechpartner

 

Sebastian Gloger-Hübner

Sebastian Gloger-Hübner

Telefon: +49 3941 579 334

Seite drucken